D-Jugend: Spiele & Termine

Keine Termine

Mäßiger Turnierverlauf

U13 Gagolga-Cup: Endstation Viertelfinale

Beim Gagolga-Cup in Weilimdorf gewinnt die U13 ihre Vorrundengruppe mit 4 Siegen in 4 Spielen und 7:0 Toren ungefährdet. Im anschließenden Viertelfinale musste man sich allerdings dem späteren Turniersieger der SpVgg Neckarelz mit 0:1 geschlagen geben.

Bei bestem Fußballwetter und in perfekter Atmosphäre starteten unsere Jungs auf der Sportanlage des TSV Weilimdorf zunächst hervorragend ins Turnier. Im ersten Spiel gegen die SG Markgröningen/Riexingen gelang Marius Früjan bereits in der dritten Minute der Führungstreffer. In der Anfangsphase wären bei starken Angriffszügen im Minutentakt weitere Tore möglich gewesen, die fehlende Balance zwischen Offensive und Defensive ermöglichte dem Gegner im Anschluss jedoch einige Gelegenheiten zu kontern und die Kontrolle über das Geschehen ging ein wenig verloren. Dennoch kam das eigene Tor schlussendlich nie wirklich in Gefahr und die Jungs konnten einen verdienten Auftaktsieg einfahren.

Im zweiten Spiel gegen den Vfl Pfullingen setzte sich die optische Überlegenheit unserer Jungs aus der ersten Partie zwar fort, die nötige Konsequenz ließ man allerdings sowohl im Offensiv- als auch im Defensivverhalten merklich vermissen. Kurz vor dem Ende nutze dann Levi Kleinhans einen missglückten Rückpass des Gegners und schob zum nicht unverdienten Siegtreffer ins leere Tor ein.

Gegen die kurzfristig eingesprungenen E-Junioren des Gastgebers machten unsere Jungs mit einem 4:0 nach zweistündiger Mittagspause im dritten Spiel bereits vorzeitig den Gruppensieg perfekt.

Im letzten Vorrundenspiel ging es dann gegen die U12 des TSV Weilimdorf. Hier hatte man in der Anfangsphase bei einem Pfostentreffer Glück, nicht direkt in Rückstand zu geraten. Im Anschluss bewahrte vor allem der starke Thorben Fuchs im Tor die Remchinger vor einem Gegentreffer, sodass in der Schlussphase Marvin Mutz das 1:0 erzielen und somit für eine makellose Gruppenbilanz sorgen konnte.

Mit der SpVgg Neckarelz erwartete unsere Jungs im Viertelfinale dann ein hochkarätiger Gegner. In den ersten fünf Minuten war dieser überlegen und erneut war es Thorben Fuchs zu verdanken, dass der eigene Kasten zunächst sauber blieb. Unsere Jungs kamen dann ein wenig besser ins Spiel, bei einigen schnell vorgetragenen Angriffen konnte man erstmals auch selbst Torgefahr entwickeln. In der 12. Minute gelang den Neckarelzern dann allerdings der Führungstreffer, im Anschluss an eine Freistoßflanke standen gleich zwei Angreifer frei vor dem Tor und ließen sich diese Gelegenheit nicht entgehen. Die Wende sollte unseren Jungs nicht mehr gelingen, am Ende blieb es beim verdienten Erfolg des späteren Turniersiegers.

 

Es spielten: Stefano Amella, Jordan Andler, Emre Coskun, Deniz Duman, Marius Früjan, Thorben Fuchs, Fabio Holzhauer, Levi Kleinhans, Marvin Mutz, Emerson Pailer, Leonardo Romondia, Dario Ruf