D-Jugend: Spiele & Termine

Keine Termine

Zweiter Sieg beim VW-Junior Masters Cup

TSV Merklingen - D1 (U13) 0:13 (0:7)

Im VW Junior Masters Cup treten für die Autohaus Schestag GmbH in Königsbach an.

In unserer Vorrundengruppe müssen wir uns gegen die Mannschaften der SG Büchenbronn/Grunbach, dem TSV Merklingen und dem FSV Waiblingen zur Erreichung der Regio Masters durchsetzen. Am Samstag, den 26.11.2016 mussten wir beim TSV Merklingen einem Verein aus dem Württembergischen antreten.

Bereits in der 3. Minute fand der erste Eckball von Danny mit Kubilay einen Abnehmer und wir führten mit 1:0. Nur eine Minute später legte dann Kubilay für Danny auf und es stand 2:0 für unsere Mannschaft. Nach einem schönen Doppelpass mit Vincent vollstreckte Danny in der 12. Minute volley zum 3:0. Das 4:0 gelang wiederum Kubilay in der 14. Minute mit einem schönen Heber über den Tormann. Kurz danach verletzte sich Kubilay am Knie und musste draussen behandelt werden. Da wir krankheitsbedingt keinen Ersatz-Feldspieler zur Verfügung hatten spielte unsere Mannschaft bis zur Halbzeit 15 Minuten mit einem Spieler weniger. Trotzdem markierte Danny mit seinem dritten Treffer in der 24. Minute das 5:0. Einen schönen Pass von Sean versenkte Vincent in der 28. Minute zum 6:0 und wiederum Vincent setzte den Endpunkt in der 1. Halbzeit mit dem 7:0.

Die 2. Halbzeit begann wie die Erste mit einem frühen Tor. Giuseppe markierte in der 32. Minute das 8:0. Kubilay, in der 2. Halbzeit wieder einsetzbar, schloss zwei Minuten später zum 9:0 ab. In der 36. Minute setzte Kubilay einen Schuss an den Pfosten, den Abpraller verwertete Giuseppe zum 10:0. Eine massgerechte Flanke von Danny versenkte Lukas mit einem Kopfballtorpedo zum 11:0 zwei Minuten später. Vincent setzte dann den Schlusspunkt mit seinen  Treffern Nr. 3 und 4 in der 42.Minute zum Endstand von 13:0.

Fazit: Merklingen hatte zwar zu keinem Zeitpunkt des Spiels eine Chance, hielt aber kämpferisch das gesamte Spiel über defensiv dagegen. Die erste Halbzeit war richtig klasse und die Tore schön herausgespielt. Die Mannschaft hat gezeigt, wie man spielerisch zum Erfolg kommen kann. Die zweite Halbzeit war dann bis zur 42. Minute identisch zur Ersten. Leider wollte dann jeder Spieler nur noch selbst Tore machen und das spielerische Element ging etwas verloren. Es herrschte nur noch Eigensinn vor und der meist besser positionierte Mitspieler wurde einfach übersehen. Es ist doch egal wer die Tore schiesst. Wichtig ist, dass sie geschossen werden. Mit einem besseren Zusammenspiel und auch einer besseren Chancenauswertung in den letzten 15 Minuten wäre leicht ein Sieg mit mehr als 20 Toren möglich gewesen.

Es spielten: Eric Thust (TW), Tim Springer (TW), Lukas Franke, Felix Reininger, Ewan Mudersbach, Kubilay Mallioglu, Danny Kohtz, Vincent Beck, Guiseppe Marrix, Sean Celik,

Die weiteren Vorrundenspiele im VW Masters Cup:

Samstag, den 10.12.2016, 11:00 Uhr

D1 (U13) - FSV Waiblingen (Verbandsliga Württemberg)