C-Jugend: Spiele & Termine

Keine Termine

Auswärtssieg im Spitzenspiel

1.CfR Pforzheim - B1(U17)  2 : 5  (1:2)

Mit drei Punkten kehrte die U17 vom Derby beim 1.CfR Pforzheim zurück.

In einem hochklassigen Spiel zweier Spitzenmannschaften der Verbandsliga erwischten die Gäste den besseren Start und kamen schon früh zu zwei guten Szenen im gegnerischen Strafraum. Den ersten Treffer erzielte jedoch der CfR. Nach einem lang gezogenen Eckball stimmte die Zuordnung der Nöttinger nicht und der Pforzheimer Calabrese knallte den Ball per Direktabnahme ins Gehäuse des FCN (10.). Das Spiel wurde weiter flott geführt und schon 12 Minuten später kam der Gast zum hochverdienten Ausgleich durch T. Bischoff (22.). Nur fünf Minuten vor dem Pausenpfiff des insgesamt guten Schiedsrichters Joshua Zanke schlug erneut die Stunde des FC Nöttingen. Nach einer Kopfballverlängerung von E. Nolte war es erneut T. Bischoff, der den Ball zur 1:2 – Halbzeitführung in die Maschen beförderte (35.).

In Durchgang zwei bestimmte dann zunächst der CfR Pforzheim klar das Geschehen. Mehrere gute Kombinationen brachten den Goldstädtern einige gute Chancen, die hochkarätigste vereitelte FCN – Keeper L. Fischer mit einem überragenden Reflex. Doch in der 53. Minute war auch er machtlos, der CfR glich – zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient – durch Keskin zum 2:2 aus. Beide Mannschaften spielten weiter mit offenem Visier nach vorne und wollten den Sieg. Es begann eine verrückte Schlussphase. In Minute 77 pfiff der Schiedsrichter einen Freistoß aus aussichtsreicher Position für die Gäste. Der kurz zuvor wieder eingewechselte T. Bischoff legte sich den Ball zurecht und drosch ihn ins Gehäuse des CfR. Dabei profitierte man von einem Schnitzer des Keepers. Nachdem sich Pforzheims Kocer zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ, war für den FCN der Raum zum kontern da. Diesen nutze man gleich zwei Mal großartig aus.  Zunächst erzielte T. Bischoff seinen vierten Treffer an diesem Tag, nachdem er vom eingewechselten V. di Grigoli sehr gut in Szene gesetzt wurde (80.), anschließend konnte sich der Vorlagengeber noch selbst in die Torschützenliste eintragen (80+2.).

Fazit: Ein verdienter Auswärtserfolg im Derby, der am Ende mit Sicherheit um mindestens ein Tor zu hoch ausgefallen ist. Für den neutralen Zuschauer war dieses Spiel mit Sicherheit ein Augenschmaus. Ein Dank geht an die zahlreich angereisten Anhänger des FC Nöttingen, die diesen Sieg durch großartige Unterstützung über das komplette Spiel mit herbeigeschrien haben.